Messi (Guillem Balague)

Wie wurde Lionel Messi zu einem der erfolgreichsten Fussballer der Welt?

Klappentext:

Lionel Messis Karriere ist geradezu atemberaubend. Geboren 1987 in Rosario, Argentinien, entdecken ihn Talentscouts des FC Barcelona, als er 13 Jahre alt ist. Sein Debut in der ersten Mannschaft  von Barcelona gibt er in der Saison 2004/2005, in der er gleich die spanische Meisterschaft gewinnt und als jüngster Spieler aller Zeiten ein Ligator schiesst. 2008/2009 schiesst er 38 Tore und hat entscheidenden Anteil daran, dass die Mannschaft das Triple gewinnt: die Champions League, die spanische Meisterschaft und den spanischen Pokal. In den weiteren Saisons ist seine Torausbeute sogar noch besser. Messi ist Barças erfolgreichster Torschütze aller Zeiten und das mit gerade 26 Jahren. 2012 schoss er sagenhafte 91 Tore. Messi wurde vier Mal hintereinander (2009, 2010, 2011 und 2012) Fifa Weltfussballer des Jahres.

Einleitung

Die Biografie von Lionel Messi wurde von Guillem Balague geschrieben. Sie beschreibt seine Karriere beim FC Barcelona vom Jahr 2000 bis 2014 mit all ihren Höhepunkten und Erfolgen. Sie gibt Einblick, wie er zu einem der erfolgreichsten Fussballer weltweit wurde.

Hauptteil

Der 13 jährige Leo ist schon länger nicht zur Schule gekommen. In den Pausen klappt ohne ihn beim Fussball gar nichts. Messi spielt bei den Newell Old Boys in Rosario. Die Familie Messi hat einen Anruf erhalten. Sie sollen sofort nach Barcelona reisen und den Jungen mitnehmen. Leo und sein Vater Jorge machen sich also auf den Weg nach Barcelona für die Probetrainings. Messi ist sehr schüchtern und ruhig, er ist gerademal 1,40m gross, darum machen sich die anderen Jungen über ihn lustig. Messis Können ist bereits jetzt schon überwältigend. Am Montag, Mittwoch und Donnerstag trainiert er mit der Mannschaft. Am Dienstag ist frei und am Freitag liegt der Fokus mehr auf der Taktik. Am Wochenende darf er noch nicht an den Spielen teilnehmen. Also unternehmen er und sein Vater Ausflüge, zum ersten Mal sieht er sich ein Spiel der ersten Mannschaft im Camp Nou an. Das letzte  Probetraining findet für ihn am 2.Oktober statt. Danach müssen Leo und Jorge wieder zurück nach Argentinien. In Rosario spielt er wieder für die Newell Old Boys.

Nach langem Warten bekommt er endlich seinen Vertrag, also reisen Leo und Jorge erneut nach Barcelona. Auf dem Flug von Rosario nach Buenos Aires weint er so sehr, als würde er seine Heimat nie wieder sehen. Am Flughafen in Barcelona nimmt er mit seinem Vater ein Taxi zum Hotel. Das Hotel ist direkt neben dem Stadion Camp Nou. Einige Tage später sind Leo und sein Vater zu einem Meeting verabredet, wo sämtliche Verträge unterzeichnet werden sollen. Am 1.März 2001 unterzeichnet der junge Messi zusammen mit seinem Vater seinen ersten Zweijahresvertrag. Der FC Barcelona bezahlt ihm auch seine Hormonspritzen, dank denen er schlussendlich 1,70 m gross wird. Ausserdem mieten sie ihnen eine Wohnung. 

Seine neuen Mannschaftskollegen sind nicht gerade hilfsbereit. Im ersten Training bekommt er kaum den Ball. Als Ausländer ist Leo nicht spielberechtigt und darf an den offiziellen Spielen nicht teilnehmen. Sein offizielles Debut gibt er in Amposta, wo er eins von drei Toren schiesst. In seinem 2. Spiel bricht er sich sein linkes Wadenbein. Er ist sehr anfällig auf Verletzungen, weil er viel kleiner ist als die anderen. Er darf zwei Monate nicht spielen. Nachdem er wieder zurück ist, zieht er sich in der ersten Woche eine Bänderdehnung zu, dabei ist er nur eine Treppe hinuntergestiegen. Es folgen erneut drei Wochen Pause. Sein Körper ist nicht nur zart, sondern auch zerbrechlich. Nach vier Monaten hat er an nur zwei Spielen teilgenommen. Den Sommer verbringt er in Rosario. Nach diesem Start hat er keine Lust mehr zu seinem neuen Verein zurückzukehren und auch Vater Jorge findet in Barcelona nach wie vor keinen Job. Sie müssen zuerst katalanisch lernen. Leos Mutter Celia bleibt weiterhin mit seinen Brüdern Rodrigo und Matias in Rosario, während Jorge und Leo in Barcelona leben. Sie bleiben mit Videochats in Kontakt.

In Spanien wächst Leo unglaublich. Er wächst 29cm in ebenso vielen Monaten. Am 15. Februar bekommt er seine Transferpapiere und darf ab jetzt an jedem Spiel teilnehmen. Seine Hormonbehandlung ist mittlerweile abgeschlossen und er bekommt Einzeltrainings im Kraftraum, damit sich seine Muskulatur besser entwickelt. Jeder hat nun Respekt vor seinem Können. Leo findet seinen Platz innerhalb der Gruppe und im Verein gewinnt er zunehmend auch das Vertrauen seiner Mitspieler und Ausbildner. Im letzten Spiel der Saison 2002/2003 bekommt Messi den Ball, der Verteidiger von Espanyol läuft auf ihn zu um ihn zu stoppen. Leo sieht ihn aber nicht kommen und kracht voll in den Verteidiger. Das Geräusch des Aufpralls hört man bis zum anderen Ende des Feldes. Leo bleibt bewusstlos liegen und er blutet aus der Nase. Sein Vater kommt aufgeregt und besorgt aufs Spielfeld. Im Krankenhaus lautet die Diagnose Bruch des rechten Wangenknochens.

Nach zwei Monaten trainiert Leo mit 16 Jahren in der 2. Mannschaft von Barcelona. Gleichzeitig spielt er für die A Jugend. Die 3. Mannschaft von Barcelona steckt in grossen Schwierigkeiten. Sie sind Letzter in der Tabelle und Leo soll ihnen helfen und gleichzeitig erste Erfahrungen sammeln, wie es ist gegen Erwachsene zu spielen. Nach ein paar Wochen spielt er täglich mit der 2. Mannschaft und selten, aber regelmässig mit der Profimannschaft.

Im Sommer bekommt er ein Aufgebot für die U20 WM. Im Finale gewinnt Argentinien gegen Nigeria und wird zum fünften Mal U20 Weltmeister. Leo kehrt als Held nach Argentinien zurück. In der nächsten Saison steht er in der Champions League gegen Udinese Calcio in der Startelf. Er überzeugt genauso wie gegen Juventus Turin und Werder Bremen. Gegen Athen schiesst er sein erstes Champions League Tor. Im Clasico  gegen Real Madrid ist er wieder in der Startelf. Barcelona gewinnt 3:0 und Leo ist jetzt bereit für die ganz grossen Spiele. Im Rückspiel des Achtelfinalspiels gegen Chelsea in der Champions League zieht er sich einen Muskelfaserriss zu. Barcelona schafft es ohne Messi bis in den Final. Lionel Messi trainiert drei Tage vor dem Finale gegen Arsenal in Paris wieder mit. Er darf aber trotzdem nicht spielen. Barça gewinnt aber trotzdem mit 2:1. Doch Messi kann den Sieg gar nicht geniessen, er will den Pokal nicht mal anfassen.

In der nächsten Saison verpflichtet Barcelona Pep Guardiola als neuen Cheftrainer. Ausserdem wird Leo Kapitän der argentinischen Nationalmannschaft. 2006 fährt Leo als Einziger, der unter 20 ist, mit zur WM in Deutschland. Argentinien kommt aber nur bis ins Viertelfinale und verliert dort gegen den Gastgeber. Im nächsten Jahr bei der Copa America kommt Argentinien bis ins Finale, doch sie verlieren gegen Brasilien. An der nächsten WM 2010 in Südafrika verlieren sie erneut im Viertelfinale gegen Deutschland. Messi wird kritisiert, weil er beim FC Barcelona 47 Tore schiesst und in der Nationalmannschaft in 5 Spielen kein einziges.

Dank Pep Guardiola holt Barcelona viele Titel inklusive Champions League. In dieser Zeit wird Messi zum Superstar. In der Saison 2010  wird Barça zum 3. Mal in Folge spanischer Meister und Champions League Sieger wie schon im Vorjahr 2009. Die nächste Saison beginnt gut, doch schon bald wird die Mannschaft von emotionalen Nachrichten erschüttert. Assistenztrainer Tito Vilanova ist an Ohrspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Leo leidet zudem unter der Nachricht, dass ein enges Familienmitglied ebenfalls an Krebs erkrankt ist.

Leo wird 2009/2010/2011 und 2012 Fifa Weltfussballer und wird der erste Spieler der Geschichte, der 4 Mal in Folge Weltfussballer des Jahres wird. 2012 verlässt Pep Guardiola Barcelona in Richtung München. Neuer Cheftrainer ist Tito Vilanova. Im Mai 2012 ist er nach der Entfernung  des Tumors an der Ohrspeicheldrüse für vollständig geheilt erklärt. Am 19. Dezember  verkündet er jedoch, dass er sich schon am nächsten Tag erneut operieren muss. Nach zwei Monaten kehrt er wieder zum Team zurück.

Das Jahr 2012 endet mit einem herausragenden Ereignis in Messis Leben. Am 2. November kommt sein Sohn Thiago zur Welt. Er ist das erste Kind von Leo und seiner Frau Antonella. Für Thiago wechselt er Windeln und badet ihn. Durch Thiago wird er ein anderer Mensch. Am Vatertag lässt er sich Thiagos Namen auf die Wade tätowieren. Nach dem Training geht er nach Hause und spielt mit ihm. Abends geht er mit Antonella und Thiago spazieren oder er fährt zu seinem Vater. Heute hat Lionel Messi drei Söhne.

2013 wird an einer Pressekonferenz offiziell Tito Vilanovas Abschied bekannt gegeben. Der Grund ist, dass sein Körper immer wieder vom Krebs angegriffen wird. Tito Vilanova stirbt am 25. März 2014 im Alter von 45 Jahren. Lionel Messi bleibt weiterhin beim FC Barcelona und spielt dort grossartig.

Meinung

Ich habe erwartet, in dieser Biografie zu erfahren, wie sich Lionel Messi vom kleinen Jungen aus Rosario, Argentinien zum Weltstar und erfolgreichsten und besten Spieler des FC Barcelona entwickelt hat.
Das Highlight für mich war die Phase, als Pep Guardiola die Mannschaft so verändert hat, dass sie wieder viele Titel gewann.
Enttäuscht war ich, dass man nicht erfahren hat, was für eine Schule Messi in Barcelona besucht hat.
Mir gefällt das Buch sehr, weil man einen Einblick in das Leben von Lionel Messi erhält. Man erfährt auch, dass das Leben von ihm nicht immer einfach war wegen den vielen Verletzungen.

Typischer Abschnitt

Darin wird aufgezeigt, wie erfolgreich Lionel Messi beim FC Barcelona war und immer noch ist:

«In der Saison 2008/2009 schiesst er 38 Tore und hat entscheidenden Anteil daran, dass der FC Barcelona das Triple gewinnt. Die Champions League, die spanische Meisterschaft und den spanischen Pokal.»

Schluss

Ich empfehle dieses Buch allen, die gerne Fussball haben und auch jenen, die einen Einblick in das Leben eines Weltklasse-Fussballers haben wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.